Beratung

  • in Lebenskrisen
  • nach Gewalterfahrungen
  • bei körperlichen und seelischen Genesungsprozessen

 

In dem wir malen, hören, sprechen, werken, dichten, bauen, fühlen, tasten, experimentieren, sehen, riechen und denken, lernen wir uns verstehen und können die Herausforderungen des Lebens besser meistern. Es geht darum, mittels der Kunst heilsame Formen eines individuellen Lösungsweges zu finden und das eigene schöpferische Potential und somit die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Sich ein Bild machen – sich ins Bild setzen - sich bilden.

 

Sie benötigen dafür keine Vorkenntnisse oder künstlerische Begabung.

Ich arbeite mit Einzelnen, Gruppen, in Institutionen und in Form von Seminaren und work-shops.

 

Dauer: individuell

 

in Lebenskrisen

Ich schüttle einen Apfel vom Traum

Komm lass uns teilen die Frucht

 den Wurm in der Frucht

 den Traum lass uns teilen

Rose Ausländer

 

 

In jeder Krise müssen wir uns wandeln, ob wir wollen oder nicht. Vertrautes gilt nicht mehr, das Neue ist noch nicht klar. Welche Ereignisse wir als krisenhaft ansehen, ist immer individuell. So lösen nicht allein Trennung und Scheidung, Verlust des Arbeitsplatzes, Krankheiten oder der Tod eines nahe stehenden Menschen Lebenskrisen aus. 

 

Im kunsttherapeutischen Prozess begeben wir uns auf die Suche nach hilfreichen Lebensmustern und einem neuen Zugang zu den eigenen Ressourcen. Die Gestaltung der inneren Bilder mit Farben und als Skulpturen bewirkt, dass wir sowohl abgeben als auch neu strukturieren können. Das hilft die Krise aktiv zu bewältigen und zu bearbeiten.

 


nach Gewalterfahrungen

 

Es gibt nur ein Gegengewicht gegen Unglück ...

Das ist Glück

Erich Fried

 

Ziel ist die innere Stabilität und Balance. Druck und Stress werden abgebaut, die Verbindung zu sich und der eigenen Wahrnehmung wird gestärkt. Den belastenden und unfassbaren Erinnerungen wird etwas Positives und Aktives entgegen gesetzt.

 

Durch stabilisierende Imaginationen und Übungen zum Selbst- und Stressmanagement lernen Sie aktiv und kontrolliert mit Ihren Erinnerungen und Ihren Gefühlen um zu gehen. Im Umgang mit Farben und künstlerischem Material kann das Unaussprechliche eine Gestalt bekommen, die mit Distanz betrachtet werden kann. Das wirkt entlastend und befreiend.

 

Ich konnte innere Ruhe finden, Ausgeglichenheit und Zufriedenheit.“

„In dieser Zeit konnte ich mich konzentrieren, ich konnte die belastenden Dinge vergessen.“

„Ich befand mich in einer anderen Welt.“

„In der Zeit der Kunsttherapie fühle ich mich frei, ich empfinde dann keinen Zwang. Ich kann mich ausdrücken.“

„Ich empfinde Freiheit, Leid, Anstrengung und Erleichterung.“

 

Aussagen von Klientinnen

 

Auswirkungen von Gewalt

 

Gewalt, besonders wenn sie durch nahe stehende Personen zugefügt wird, hat immer schwerwiegende körperliche, seelische und soziale Auswirkungen.

 

Betroffene leiden z.B. unter:

  • Alpträumen
  • Gefühlstaubheit
  • Niedergeschlagenheit
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Schuld- und Schamgefühle
  • Selbstwertproblemen und Beziehungsproblemen
  • Andauerndem Gefühl der Angst und Gefahr


bei körperlichen und seelischen Genesungsprozessen

 

Krankheit ist wohl der tiefste Grund

des ganzen Schöpfungsdrangs gewesen,

erschaffend konnte ich genesen

erschaffend wurde ich gesund.

 

Heinrich Heine

 

Die heilsame und entlastende Wirkung von Farben und künstlerischen Gestaltungsprozessen wird genutzt, um Gesundheitsfaktoren zu fördern. Beim Malen und der Arbeit an Skulpturen werden hilfreiche und weniger hilfreiche Lebensmuster deutlich und verborgene Ressourcen aktiviert.

Das bewirkt einen aktiven Umgang mit der Krankheit und trägt zur Verbesserung der Lebensqualität bei.

 

Die kunsttherapeutische Begleitung ist als Ergänzung und Unterstützung der medizinischen Behandlung gedacht.